Mit Shutdown.exe Windows-PC und Server herunterfahren

Wenn ihr euren Rechner oder Server später mit nur wenigen Mausklicks ausschalten oder neustarten möchtet, erstellt ihr am besten eine entsprechende Verknüpfung.

  1. Klickt mit der rechten Maustaste auf einen freien Bereich auf dem Desktop, anschließend auf „Neu“, dann „Verknüpfung“.
  2. Gebt diesen Befehl ein: c:\windows\system32\shutdown.exe /s /t 0
  3. Falls ihr „t“ und die danach folgende Zahl weglasst, schaltet sich euer System nach 30 Sekunden aus. Klickt auf „Weiter“, wählt einen Namen für die Verknüpfung und klickt auf „Fertig stellen“.


Folgende Befehlselemente sind hierbei von Bedeutung:

  • /s -> Herunterfahren des Systems,
  • /t + Zahl -> Angabe in Sekunden, nach denen das System ausgeschaltet sein wird,
  • /r -> Herunterfahren und Neustart,
  • /a -> Abbrechen des Herunterfahrens, während der Shutdown-Countdown läuft.

Nachdem die Verknüpfung erstellt ist, könnt ihr den Befehl immer per Klick mit der linken Maustaste aktivieren.

Shutdown7

Soll es lieber ein Tool sein, das speziell für den Shutdown und den Neustart erstellt wurde? Dann ist das kostenlose Shutdown7 vielleicht das Richtige für euch. Es funktioniert mit Windows XP, Windows Vista, Windows 7 und Windows 8 und kann euer System herunterfahren, wenn:

  • ein von euch definierter Zeitraum vergangen ist,
  • eine bestimmte Uhrzeit erreicht ist,
  • ein Prozess oder ein Fenster geschlossen wurde,
  • eine Datei entfernt wurde,
  • bestimmte Musikdateien abgespielt wurden,
  • das System eine bestimmte Zeit inaktiv war.

Das Programm bietet noch einige weitere Optionen, unter anderem kann es einen Neustart bei von euch definierten Gegebenheiten einleiten.

Shutdown7

Shutdown7