Windows 10: GodMode – so erreichen Sie den Gottmodus

Der Windows 10 Gottmodus ist ein Tool, mit welchem Sie einen großen Umfang an Windowsfunktionen ganz einfach bedienen können. Erfahren Sie hier, wie Sie in den GodMode gelangen und welche Funktionen dieser Ihnen bietet.

Windows 10: Gottmodus aktivieren und nutzen

Ordner umbenennen

1. Schritt:

Um in den GodMode zu gelangen, müssen Sie lediglich einen Ordner auf dem Desktop anlegen und ihn spezifisch benennen. Dazu klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine freie Stelle des Desktops und wählen “Neu” und dann “Ordner” aus. Dem neuen Ordner müssen Sie dann folgenden Namen verpassen: Alle Aufgaben.{ED7BA470-8E54-465E-825C-99712043E01C}Sobald Sie die Eingabe mit [Enter] bestätigt haben, ändert sich das Icon. Es ist nun ein namenloses Einstellungs-Symbol (ein blaues Rechteck mit farbigen Markierung). 

Doppelklick auf neues Icon

2. Schritt:

Mit einem Doppelklick können Sie nun die Funktionsübersicht des Gottmodus öffnen.

Funktionsübersicht

3. Schritt:

Der Gottmodus entspricht mit seinen über 250 Einstellungen regelrecht einer zweiten Ansicht der Systemsteuerung. So können Sie beispielsweise Benutzerkonten verwalten oder die Energieoptionen ändern. Sie können Änderungen an den Einstellungen für Sicherheit und Wartung vornehmen, Ihre Internetoptionen verwalten und noch vieles mehr.